Sprunglinks

Metanavigation


Datenschutzerklärung für Bewerbungen

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit den rechtlichen Vorschriften, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG n.F.).

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist diejenige Gesellschaft, bei der Sie sich für eine Anstellung bewerben. Über das Online-Bewerbungsportal nehmen wir Bewerbungen für eine Anstellung bei den nachfolgenden Gesellschaften entgegen:

  • GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Kennedyplatz 2, 50679 Köln, Tel. 0221-33660-0, Fax 0221-33660-80, E-Mail koeln@goerg.de
  • GÖRG Rechtsanwälte/Insolvenzverwalter GbR, Kennedyplatz 2, 50679 Köln, 0221-33660-0, Fax 0221-33660-80, E-Mail koeln@goerg.de
  • GÖRG Insolvenzverwaltung Partnerschaft von Rechtsanwälten, Kennedyplatz 2, 50679 Köln, 0221-33660-0, Fax 0221-33660-80, E-Mail koeln@goerg.de
  • BWLS Strunk Stoffersen Partnerschaft mbB von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten, Dammtorstraße 12, 20354 Hamburg, Tel. 040-500360-300, Fax 040-500360-399, E-Mail info@bwls-goerg.de

2. Datenschutzbeauftragte

Die Datenschutzbeauftragte der GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB erreichen Sie wie folgt: GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälte mbB, Datenschutzbeauftragte, Kennedyplatz 2, 50679 Köln, E-Mail: dsb@goerg.de

Den Datenschutzbeauftragten der GÖRG Rechtsanwälte/Insolvenzverwalter GbR, der GÖRG Insolvenzverwaltung Partnerschaft von Rechtsanwälten und der      BWLS Strunk Stoffersen Partnerschaft mbB von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten erreichen Sie wie folgt: GÖRG Rechtsanwälte/Insolvenzverwalter GbR, Datenschutzbeauftragter, Kennedyplatz 2, 50679 Köln, E-Mail: dsb-inso@goerg.de

3. Von uns erhobene Daten im Online-Bewerbungsportal

a) Bewerbungsdaten

Mit dem Online-Bewerbungsportal bieten wir Ihnen eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, sich bei uns zu bewerben. Neben der manuellen Dateneingabe und dem Hochladen von Dokumenten besteht auch die Möglichkeit, Ihre Daten aus Ihrem XING- oder LinkedIn-Profil zu importieren. Die Angaben, die wir zwingend von Ihnen benötigen, sind im Bewerbungsformular mit einem Sternchen gekennzeichnet (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Anschreiben und Lebenslauf, einschließlich der Information, bei welcher Gesellschaft Sie sich bewerben). Wir empfehlen, die entsprechenden Dokumente in einem gängigen Dateiformat (z. B. PDF, TIF, JPG oder Microsoft Word) hochzuladen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, freiwillig weitere Angaben über das Bewerbungsformular zu übermitteln, beispielsweise Informationen zu Ihrem beruflichen Werdegang oder Zeugnisse.

Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten. Ohne die Angabe der im Bewerbungsformular als Pflichtangaben gekennzeichneten Informationen werden wir Ihre Bewerbung jedoch nicht bearbeiten können.

b) Automatisch erhobene technische Daten

Bei der Nutzung des Bewerbungsportals wird aus technischen Gründen automatisch Ihre IP-Adresse gespeichert. Unmittelbar nach Beendigung des Zugriffs auf unsere Webseiten werden die Daten jedoch wieder gelöscht. Gespeichert werden im Übrigen lediglich Zugriffsdaten ohne Personenbezug, wie z.B. Name Ihres Internet Service Providers, die zuvor besuchte Webseite, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Webseite, von der die Anforderung kommt, Browser, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware (sog. Logfile) übermittelt. Diese anonymen Daten werden ausschließlich zur Verbesserung des Angebotes ausgewertet und erlauben keinerlei Rückschlüsse auf Ihre Person. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Bei der Nutzung des Online-Bewerberportals werden sogenannte „Session-Cookies“ verwendet, die nach Ende Ihres Besuches wieder gelöscht werden. Die Cookies sollen Ihnen die Nutzung bestimmter Funktionen des Portals ermöglichen oder erleichtern. Cookies sind kleine Datenpakete, die bestimmte Informationen (z.B. die Uhrzeit Ihrer Serveranfrage, das verwendete Betriebssystem, die zuvor besuchte Webseite, die IP-Adresse etc.) enthalten und bei dem Besuch auf einer Internetseite auf dem Computer des Nutzers gespeichert werden. Wird der entsprechende Server von Ihnen erneut aufgerufen, sendet Ihr Browser den zuvor abgelegten Cookie wieder zurück an den Server. Sie haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Browsereinstellungen generell zu verhindern; auch können Sie einmal gesetzte Cookies jederzeit wieder löschen. Wie dies funktioniert, entnehmen Sie bitte den Hinweisen in Ihrer Browser-Anleitung. Wenn Ihr Browser keine Cookies akzeptiert, ist es jedoch möglich, dass bestimmte Funktionen des Bewerberportals nicht genutzt werden können.

4. Von uns erhobene Daten bei der Bewerbung per Post oder E-Mail

Soweit Sie sich nicht über das Online-Bewerbungsportal, sondern per Post oder E-Mail bei uns bewerben möchten, sollten Sie mindestens Ihren vollständigen Namen, Ihre postalische oder elektronische Kontaktadresse, ein Anschreiben und Ihren Lebenslauf sowie die Information, bei welcher Gesellschaft Sie sich bewerben, an uns übermitteln. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung dieser Daten. Ohne die Angabe dieser Daten werden wir Ihre Bewerbung jedoch nicht bearbeiten können.

Bitte teilen Sie uns zudem mit, falls Sie damit einverstanden sind, dass Ihre Bewerbung auch an die Recruiting-Zuständigen bei anderen GÖRG-Gesellschaften weitergeben wird und für einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten gespeichert wird, um Sie bei künftigen Stellenangeboten kontaktieren zu können. Auch diese Angabe ist natürlich freiwillig.

Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass eine Übersendung Ihrer Bewerbung per Email, wenn Sie Ihrerseits keine Verschlüsselungstechnik einsetzen, nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt erfolgt und wir die Datensicherheit einseitig nicht gewährleisten können.

5. Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Die von Ihnen in Ihrer Bewerbung übermittelten Daten verarbeiten wir ausschließlich zu dem Zweck, Ihre Bewerbung zu bearbeiten. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1a) DSGVO und, soweit besondere Kategorien von personenbezogenen Daten (z.B. Angaben zu Ihrer Gesundheit, Ihrer Religion, Ihrer ethnischen Herkunft, Ihrer politischen Orientierung oder andere „sensible“ Daten) betroffen sind, Ihre Einwilligung gemäß Art. 9 Abs. 2a) DSGVO. Wollen Sie eine Verarbeitung solcher besonderer Kategorien von Daten durch uns von vornherein ausschließen, empfehlen wir Ihnen, solche Angaben nicht zu übermitteln und in Ihren Unterlagen zu entfernen oder unkenntlich zu machen.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit ganz oder teilweise mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Eine E-Mail an recruiting@goerg.de unter Angabe Ihres vollständigen Namens genügt. Natürlich können Sie Ihren Widerruf auch postalisch übermitteln: GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Recruiting, Kennedyplatz 2, 50679 Köln. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Bewerbung dann nicht mehr oder nicht mehr in der eingereichten Form berücksichtigen können.

Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, können die angegebenen Daten zudem für Personalangelegenheiten im Rahmen der Beschäftigung verwendet werden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG n.F.

Darüber hinaus erfolgt die Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen zu nachfolgenden Zwecken:

  • Die bei Nutzung des Bewerbungsportals erhobenen technischen Daten sind zur Gewährleistung eines stabilen und sicheren Betriebes des Portals erforderlich.
  • In Zusammenhang mit dem Bewerbungsprozess können sich ggf. gegenseitige Rechtsansprüche ergeben (z.B. Ansprüche nach dem AGG, vorvertragliche Schadenersatzansprüche). Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist daher u.U. für die Geltendmachung oder Verteidigung solcher Ansprüche erforderlich.

6. Empfänger Ihrer Daten

Ihre Bewerbung (sei es online, per Post oder E-Mail) wird bei der Gesellschaft, bei der Sie sich um eine Stelle beworben haben, ausschließlich von den zuständigen Mitarbeitern zur Kenntnis genommen und bearbeitet. Dies sind ausgewählte Mitarbeiter der Personalabteilung/IT-Abteilung und die für die Bewerbungen zuständigen Partner. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren.

Das Online-Bewerbungsportal wird in unserem Auftrag von der perbit Software GmbH, Siemensstraße 31, 48341 Altenberge (nachfolgend „perbit“) als sog. Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO bereitgestellt. Wir haben uns vor der Beauftragung davon überzeugt, dass perbit hinreichende Garantien für eine sichere und rechtskonforme Datenverarbeitung bietet. Ihre Daten gelangen über eine verschlüsselte Verbindung zunächst auf die Server von perbit und werden dort kurzzeitig zwischengespeichert. Alle Daten werden auf Basis des SSL-Verfahrens verschlüsselt. Anschließend werden Ihre Daten über eine verschlüsselte Verbindung auf unsere internen Server übertragen und endgültig von den Servern von perbit gelöscht. Eine Weitergabe Ihrer Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht.

Wir offenbaren Ihre Daten ggf. an weitere IT-Dienstleister, wenn diese Wartungsarbeiten oder sonstigen IT-bezogenen Dienstleistungen für uns vornehmen.

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten Dritten nur dann offenbaren, wenn und soweit dies erforderlich und rechtlich zulässig ist oder eine entsprechende rechtliche oder gesetzliche Verpflichtung hierzu besteht.

7. Dauer der Datenspeicherung

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt grundsätzlich für die Dauer des Bewerbungsprozesses. Sollten wir Ihnen keine Beschäftigung anbieten können, werden wir die von Ihnen übermittelten Daten bis zu sechs Monate nach Ende des Bewerbungsverfahrens (Versand der Absage) speichern, um Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Ablehnung zu beantworten und um den Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nachkommen zu können.

Wenn Sie uns hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben und Ihre Bewerbung von grundsätzlichem Interesse ist, speichern wir Ihre Daten bis zu 12 Monate, um Sie bei neuen Stellenangeboten ggf. zu kontaktieren.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Bewerbung zurückzuziehen. Ihre Daten werden in diesem Fall umgehend gelöscht. Wir behalten uns jedoch auch in diesem Fall vor, bestimmte Daten für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten weiter zu speichern, um gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere den Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nachkommen zu können.

Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, können die von Ihnen angegebenen Daten für Personalangelegenheiten im Rahmen Ihrer Beschäftigung weiter verwendet werden. In diesem Fall werden die Daten für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert und nach dessen Beendigung spätestens nach Ablauf der für das Arbeitsverhältnis geltenden gesetzlichen Verjährungs- oder arbeitsvertraglichen Ausschlussfristen gelöscht.

8. Widerrufs-, Auskunfts- und sonstige Rechte

Sie haben das Recht, gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über die von uns verarbeiteten Daten zu Ihrer Person zu erhalten. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Arten der Daten, die Kategorien von Empfängern, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Ferner haben Sie gemäß Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung unrichtiger und ggf. auf Vervollständigung unvollständiger Daten.

Auch steht Ihnen gemäß Art. 17 DSGVO ein Recht auf Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu, wenn einer der Löschungsgründe des Art. 17 DSGVO gegeben ist (wenn die Daten für die Zwecke, für die sie verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben und keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht, wenn Sie zulässigerweise Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO eingelegt haben, wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder wenn die Löschung zur Erfüllung einer uns obliegenden rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist), es sei denn die Verarbeitung ist zur Ausübung unseres Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

Ferner haben Sie gemäß Art. 18 DSGVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Zudem haben Sie gemäß Art. 20 DGSVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Ferner können Sie der Datenverarbeitung – sofern diese auf Basis der Wahrung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 f) DSGVO erfolgt – gemäß Art. 21 DSGVO widersprechen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation zulässig ist.

Zudem können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Bitte richten Sie Ihre Auskunfts- und sonstigen Anfragen sowie Ihren Widerspruch oder Widerruf unter Angabe Ihres vollständigen Namens an recruiting@goerg.de oder an GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Recruiting, Kennedyplatz 2, 50679 Köln.

Sie haben ferner das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen gesetzliche Datenschutzvorschriften verstößt. Dies kann zum Beispiel bei der für den Verantwortlichen zuständigen Aufsichtsbehörde erfolgen.

Die für die GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, die GÖRG Rechtsanwälte/Insolvenzverwalter GbR und die GÖRG Insolvenzverwaltung Partnerschaft von Rechtsanwälten zuständige Aufsichtsbehörde ist: Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf

Die für die BWLS Strunk Stoffersen Partnerschaft mbB von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Klosterwall 6 (Block C), 20095 Hamburg